History über The Second Sight

 

In den 90er Jahren galten sie als eine der wenigen Elektro-Pop Bands, die von ihren Vorbildern Depeche Modemusikalisch akzeptiert und ernstgenommen wurden: The Second Sight. Gegründet in Esslingen erspielten sie sich mit elegant-elegischen Songs a la „Tomorrow“und hunderten Auftritten eine durchaus ansehnliche Fanbase. „Very ambitious“, meinte auch Alan Wilderanerkennend, als ihm anlässlich eines Auftritts in Stuttgart zwei Songs vorgespielt wurden. Nach einer längeren Platten-Pause melden sich Gitarrist Dierk und Sänger Alex jetzt überraschend zurück: „A Place Called Home“, erste Single ihres kommenden Albums schleicht sich als atmosphärisch dichter Hörfilm ans Ohr.  Und obschon die Band Anklänge an die große Zeit des Synthie-Pop der 80er Jahre nicht verleugnet, ist dies ein Song, der nicht zuletzt auch wegen seines textlichen Inhalts in die Zeit passt – und für Aufsehen auch in der Radiolandschaft des Jahres 2019 sorgen kann. In den Alternative Charts beim Branchenführer Amazon jedenfalls jettete er sogleich von 0 auf 1.     

 

Aus dem Synthie-Pop der 80er Jahre aber ziehen The Second Sightihre musikalischen Wurzeln, von Bands wie Kraftwerk, Human League, A-ha, Erasure,vor allem aberDepeche Mode. Die Basis ihres Sounds bildet eine interessante Mischung aus synthetischen Klängen und Gitarrenelementen. Ihre Eigenständigkeit erzielen The Second Sightdurch ihre selbstkreierten Klänge, die im eigenen Tonstudio entstehen sowie die expressiv-dunkle Stimme des Sängers Alex. In den 90’er Jahren veröffentlichte die Band mehrere Singles und Alben, und war massiv in Sachen Live-Auftritte unterwegs. Nach einer erfolgreichen Tour im Jahre 2000 mit der damals bekannten Synthie-Pop-Band And OneveröffentlichteThe Second Sight2001ihrbislang letztes Album „From the Dark into the Sun“bei der EMI. Parallel lief die Single „Tomorrow“auf vielen Radiostationen. So auch beim SWR, wo die Band dann auch auf dem Festival „Arena of Sound“  in Stuttgart vor über 40.000 Zuschauern auftrat. 

Danach jedoch löste sich die Band auf. „Es war schwer in diesen Tagen“, erinnert sich Alex,  „die Musikbranche zerbröckelte von Woche zu Woche mehr, niemand wollte mehr für Musik bezahlen und 70 Prozent der Labels verschwanden, so beschlossen wir uns, um Job und Familien zu kümmern….“. 

 

Doch 14 Jahre nach ihrem Splitt, wir schrieben Ende 2015, taten sie sich wieder zusammen und beschlossen, wieder neue Songs zu komponieren und aufzunehmen. Ihren ersten Track „A Placed Called Home“schickten sie sogleich an Hans Derer. Der Stuttgarter Musikmanager, von 1980 bis 1990 für die PR von Depeche Modeverantwortlich, managed heute das Plattenlabel 7music. Und auf diesem veröffentlichten sie ihre erste neue Single - genau 28 Jahre nach ihrem ersten Live-Auftritt, der am 28.12.1990 stattfand.

Die ersten Reaktionen darauf können sich wahrlich sehen lassen: Bei am 28.12.2018 veranstalteten Live - Präsentation in Stuttgarts „Soundwerk“ kam es zu Standing Ovations, beim Marktführer Amazon erreichten sie Platz 1 der  Bestsellerliste „Alternative“, sowohl die TV-Sender Regio TV als auch „bw Family“ zeichneten Interview-Specials auf, die am 9. Januar (Regio TV- Puls bzw. 22. Januar (bw family – „vollWert“) ausgestrahlt werden. Auch die sonst  eher abwartenden Öffentlich-Rechtlichen reagierten prompt: Am 11. 1 ab 20.00 Uhr sind The Second Sight im SWR 1 zu Gast. „So kanns weiter gehen“, freut sich ein strahlender Dierk Budde. 

Am 25. Januar erscheint dann auch das Album „Compilation“, das Neuaufnahmen ihrer Songs aus den 90ern erhält. 

 

Jetzt, nach sensationellen Reaktionen zum ersten Track, geht es am 26.07.2019 mit der zweiten Single „Make it on your own“ an den Start. Begleitet wird die Single von einer massiven Promotionkampagne.

 

Update: Schon in den ersten zwei Tagen schon über 10000 Klicks nur auf den Single-Ankündigungstrailer auf der FB Bandpage. Zuwachsraten der Abonnenten über 1000 p. Monat die letzten drei Monate konstant. Spotify steigt auf über 10000 mtl. Hörer. Und das bei einer Band die gerade erst wieder startet.....

 

Neues Album "In the Grey" von The Second Sight

am 22.11.2019

 

 

Single „Make it on your own“ VÖ: 26.07.2019
Neues Album 2019 VÖ: 22.11. 2019 

 

Weitere Infos, Fotos und Soundbeispiele findet man auf:

 

-Facebook : https://www.facebook.com/www.thesecondsight.de/

-Instagram : https://www.instagram.com/thesecondsight_/

 

The Second Sight ist auch auf Apple Music, itunes, Spotify, YouTube, Twitter etc. vertreten.

 

The Second Sight are:

 

Alex Vlassakakis : Lead Vocals

Dierk Budde : Backvocals and Sounds

 

Kontakt:

 

Email:  info@thesecondsight.de  Mobil: +49 (0)1727164766

 


E-Mail